Sa­nie­ren und En­er­gie­spa­ren

Sa­nie­ren, Mo­der­ni­sie­ren, Co2-Min­de­rung und En­er­gie­spa­ren

Rund 80 % der Alt­bau­ten, die vor 1984 er­rich­tet wur­den, ent­spre­chen nicht mehr dem heu­ti­gen Stan­dard. Der Staat greift den Haus- und Woh­nungs­be­sit­zern bei Maß­nah­men, die den Heiz­wär­me­ver­brauch ver­rin­gern, und so die Um­welt ent­las­ten, mit Lan­des­för­der­pro­gram­men unter die Arme. Die Ge­mein­de ver­fügt über kein ei­ge­nes För­der­pro­gramm. Einen Ein­stieg in eine Viel­zahl von För­der­mög­lich­kei­ten fin­den Sie je­doch hier.

Wer En­er­gie spa­ren möch­te, braucht nicht nur Ideen, son­dern auch die rich­ti­gen Mit­tel. Das gilt ins­be­son­de­re für äl­te­re Ge­bäu­de, die vor 1984 er­baut wur­den und nicht mehr dem heu­ti­gen en­er­gie­tech­ni­schen Stan­dard ent­spre­chen. Hier un­ter­stützt das Land Ba­den-Würt­tem­berg Haus- und Woh­nungs­ei­gen­tü­mer bei ihren Plä­nen und för­dert Mo­der­ni­sie­rungs­maß­nah­men, die den Heiz­wär­me­ver­brauch sen­ken, über das En­er­gie­ein­spar­pro­gramm Alt­bau der L-Bank. Zum Bei­spiel mit zins­ver­bil­lig­ten Dar­le­hen. Damit bleibt die Wärme in Zu­kunft im Haus, und Sie be­hal­ten die Heiz­kos­ten im Griff.

So­lar­ener­gie

Für die Nut­zung von So­lar­ener­gie zur Strom- oder Wär­me­er­zeu­gung gibt es im Bund und im Land ver­schie­de­ne För­der­pro­gram­me. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Erd­wär­me

Kraft, die aus der Tiefe kommt — Erd­wär­me in Ba­den-Würt­tem­berg

Aus Geo­ther­mie lässt sich Strom und Wärme pro­du­zie­ren – ohne Frei­set-zung von CO² und an­ders als bei Wind und Sonne un­ab­hän­gig von jeder Ta­ges- und Nacht­zeit, jeder Wit­te­rung und das zu allen Jah­res­zei­ten. Im Rah­men des am 31.12.2005 be­en­de­ten För­der­pro­gramms wur­den rund 1.700 An­trä­ge ge­stellt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Ge­neh­mi­gungs­pra­xis im Land­kreis Reut­lin­gen Für jede Nut­zung mit­tels Erd­wär­me­son­den ist eine was­ser­recht­li­che Er­laub­nis not­wen­dig. In­for­ma­tio­nen zum Ver­fah­ren er­teilt das Um­welt­schutz­amt beim Land­rats­amt Reut­lin­gen (E-Mail: umweltamt@​Kreis-Reutlingen.​de).