Impfen in Eningen und im Landkreis Reutlingen

Wer sich gegen das Coronavirus impfen lässt, schützt vor allem sich selbst vor einem schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf. Zudem hilft jede Corona-Impfung dabei, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. So schützt jeder, der sich impfen lässt, auch die eigene Familie, Freunde und die Gemeinschaft.

Die in Deutschland verwendeten Covid-19-Impfstoffe schützen effektiv vor schweren Erkrankungen und verhindern Corona-Infektionen in erheblichem Maße und reduzieren die Ansteckungsgefahr für andere.

Studien belegen, dass der Impfschutz mit der Zeit nachlassen kann, insbesondere bei Hochbetagten oder bei Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Bei älteren Menschen ist es zudem so, dass die Immunantwort nach einer Impfung insgesamt geringer ausfällt. Hier kann eine Auffrischungsimpfung den Impfschutz wieder deutlich erhöhen. Der Körper bildet mehr Antikörper und kann sich so noch besser vor dem Virus schützen. Die Auffrischungsimpfung wirkt wie ein Booster für das Immunsystem – deshalb wird sie auch als Booster-Impfung bezeichnet.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Booster-Impfung für alle Erwachsenen. Die Auffrischungsimpfung soll in der Regel sechs Monate nach der zweiten Dosis erfolgen. Gefährdete Menschen werden bevorzugt geimpft. Geraten wird, dass unabhängig vom bisher verwendeten Impfstoff mit einem mRNA-Präparat aufgefrischt wird. Das Gremium verbindet seine Empfehlung zudem mit einem Aufruf an alle Ungeimpften, sich "dringend" immunisieren zu lassen. Weitere Informationen erhalten Sie hierzu in Ihrer Hausarztpraxis.

Die Termine des  Kreisimpfzentrum Reutlingen werden wöchentlich bekannt gegeben und können online unter www.kurzelinks.de/impfen-kreis-rt vereinbart werden.

Eine Liste weiterer Arztpraxen, die im Landkreis Reutlingen Impfungen anbieten finden Sie hier:

Liste der Praxen für Impfungen im Landkreis Reutlingen

Weitere Informationen zur Impfkampagne #dranbleibenBW des Landes Baden-Württemberg gibt es unter: www.dranbleiben-bw.de