Gasversorgung

Gaspreise

Festpreis 2020 - 2022

 

Neuer Festpreis der Gemeindewerke (GWE) und damit wieder Preissicherheit vom 01.10.2020 bis 30.09.2022

Die Gemeindewerke Eningen unter Achalm (GWE) bieten ihren Privatkunden einen stabilen Festpreis und damit Preissicherheit und Unabhängigkeit von marktspezifischen Preisschwankungen.

Mit Abschluss dieser Vertragsänderung können Sie sich als Kunde der GWE folgende Vorteile sichern:

  • einen stabilen Festpreis für die Heizenergie auch bei Marktschwankungen
  • einen einheitlichen Grundpreis unabhängig von der Abnahmemenge
  • eine Preissicherheit für den Zeitraum 10.2020 bis 30.09.2022
  • nach diesem Zeitraum gelten grundsätzlich wieder die Preise der Grund- und Ersatzversorgung
  • zusätzlicher Treuebonus (21,55 € zzgl. MwSt.) für Kunden, die aktuell einen Festpreisvertrag haben. Der Bonus wird in Ihrer Jahresrechnung 2020 berücksichtigt werden.

Das erwartet Sie:

  • ein fester Grundpreis von 150,00 € pro Jahr   MwSt.
  • ein fester Arbeitspreis zu 4,56 Cent pro Kilowattstunde (kWh) zzgl. MwSt.
  • In den genannten Preisen sind alle Abgaben, Netzkosten und Umlagen mit Ausnahme der voraussichtlich zum 01.01.2021 neu eingeführten CO2 – Steuer bereits enthalten.

Ihre ausgefüllte Anmeldung mit Originalunterschrift bei neuen SEPA-Mandaten bitten wir bis spätestens 26.10.2020 an die Gemeindewerke Eningen unter Achalm, Rathausplatz 1, 72800 Eningen unter Achalm zurückzusenden. Sie können die Anträge auch gerne im Bürgerbüro abgeben.

Später eingehende Zuschriften können wir leider nicht berücksichtigen. Unser Einkauf richtet sich nach dem voraussichtlichen Erdgasbedarf. Um Ihnen ein gutes Angebot unterbreiten zu können, müssen wir mit den entsprechenden Mengen kalkulieren.

Kunden, die wir nicht mehr annehmen können, erhalten von uns eine schriftliche Absage. Ansonsten können Sie davon ausgehen, dass wir Ihre Anmeldung zum Festpreis berücksichtigt haben.

 

Biogas

Die Gemeindewerke bieten Ihren Kunden neue Biogastarife an. Eine Umstellung der Heiz- oder Brenneranlage ist dafür nicht erforderlich. Das Biogas wird nach der Aufbereitung in das Gasnetz eingespeist und ist so ohne technische Umrüstung nutzbar.
Durch die Einspeisung von Biogas, das beispielsweise aus Vergärung von Pflanzenresten gewonnen wird, tragen die Gemeindewerke und Sie als Kunden einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz durch die Verwendung erneuerbarer Energien bei.
Wir bieten Ihnen je nach Wunsch und Bedarf 3 Biogastarife zur Auswahl an:

Biogas10

mit 10 %-igem Anteil Biogas - damit erfüllen Sie die gesetzlichen Vorschriften bei Erneuerung Ihrer zentralen Heizanlage für Gebäude, die vor April 2008 errichtet wurden. In vielen älteren Gebäuden ist der Einsatz anderer regenerativer Energien häufig nicht möglich oder wesentlich teurer.

Biogas20

mit 20%-igem Anteil Biogas – für Neubauten von Wohngebäuden, bei denen der Bauantrag zwischen dem 01.04.2008 und dem 31.12.2008 gestellt wurde, ist die Verwendung von 20 % regenerative Energie gesetzlich vorgeschrieben. Außerdem kann dieser Anteil regenerativer Enegie bei Förderanträgen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Frage kommen.

Biogas30

mit 30%-igem Anteil Biogas – diesen Tarif benötigen Sie für alle Neubauten, mit Bauantrag ab dem 01.01.2009 oder bei Sonderanlagen für Förderungen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Der Aufpreis beträgt je 10 % Biogasbeimischung 1 Cent / kWh Ihres bisherigen Tarifs und wird mit Ihrer Jahresrechnung abgerechnet.
Die Umstellung auf Biogas können Sie ganz einfach per Antrag vollziehen. Die Kombination ist mit allen bestehenden Gaslieferverträgen möglich. Selbstverständlich erhalten Sie den Antrag auch bei den Gemeindewerken im Rathaus bzw. im Bürgerbüro der Gemeinde Eningen.
Gerne nehmen wir uns auch in einem persönlichen Gespräch Zeit für Ihre Fragen. Sie können jedoch auch Kontakt per email unter rita.kullen@eningen.de oder telefonisch unter 892-134 (Frau Kullen) aufnehmen.

Informationen des Grundversorgers

Hier finden Sie die Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV) als Download.

Niederdruckanschlussverordnung (NDAV)

Hier finden Sie die Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) sowie ergänzende Bestimmungen als Download.

Kontakt

zum Anfang