Unterhaltssicherung für Wehrpflichtige

Antragstellung

Die Antragsstellung erfolgt schriftlich.

Notwendige Unterlagen

  • Ausfertigung des Einberufungsbescheides (Fertigung für Unterhaltssicherungsbehörde)
  • Nachweise je nach beantragter Unterhaltssicherungsleistung

Formulare

Abholung

Über den Antrag entscheidet die Unterhaltssicherungsbehörde des Landratsamtes Reutlingen, von wo die Entscheidung über den Antrag schriftlich zugesandt wird.

Informationen und Hinweise

Zur Sicherung des Lebensbedarfs können einberufene Wehrpflichtige bzw. Zivildienstleistende und deren Familienangehörige während des Wehr- oder Zivildienstes Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz (USG) erhalten, z.B. für:

  • Mietkosten
  • Ruhensbeiträge für private Krankenversicherungen
  • Leistungen für Ehefrau und Kinder
zum Anfang