Rente und Rentenanträge

Antragstellung

Alle Bürgerinnen und Bürger, die in Eningen unter Achalm wohnen oder auch beschäftigt sind, können hier ihre Versicherungskonten klären und den notwendigen Rentenantrag stellen, wobei als besonderer Service alle Antragsformulare - auch die Anmeldung zur Krankenversicherung der Rentner - grundsätzlich von den Sachbearbeitern ausgefüllt werden.

Eine rasche Bearbeitung durch die Versicherungsträger wird dadurch gewährleistet.

Notwendige Unterlagen

Wir beglaubigen Ihre Originale kostenfrei für Zwecke der Sozialversicherung. Bitte bringen Sie die Originale und Kopien mit.

Notwendige Unterlagen für die Rentenanträge

  • Personaldokumente (Personalausweis, Reisepass, Geburtsurkunde oder Stammbuch) = Kopien
  • Ihre Rentenversicherungsnummer, aktueller Versicherungsverlauf inclusive Rentenauskunft
  • Zusatz- oder Betriebsrenteninformation, Festsetzungsblatt ruhegehaltfähiger Dienstzeiten (Erhalten Sie eine Betriebsrente?)
  • Anschrift Ihrer derzeitigen Krankenkasse und Versichertennummer, Versicherungszeiten seit 1992 (Kopie der Versichertenkarte)
  • Ihre internationale Bankverbindung:BIC und IBAN (siehe EC-Karte)
  • Nachweise über Schulausbildung, Berufsausbildungen (auch wenn diese bereits im Versicherungsverlauf enthalten sind), oder Studiennachweise
  • wenn Sie zurzeit Sozialleistungen bekommen: seit wann und woher
  • wenn Sie ein Kind haben oder hatten: Geburtennachweis des Kindes
  • standesamtliches Eheschließungsdatum bei Verheirateten
  • wie sind Sie für Nachfragen zu den oben erwähnten Zeiten telefonisch erreichbar

Notwendige Unterlagen für die Hinterbliebenenrente

  • Personaldokument (wie etwa Personalausweis, Reisepass) Heiratsurkunde, Geburtsurkunde oder Stammbuch, Sterbeurkunde
  • Rentenversicherungsnummer des Verstorbenen und des Hinterbliebenen
  • Zusatzleistungen, Betriebsrente, Festsetzungsblatt ruhegehaltfähiger Dienstzeiten des Hinterbliebenen, Gehaltsnachweise
  • Anschrift der Krankenkasse des Hinterbliebenen mit der Versicherungsnummer
  • Versicherungszeiten seit 1992 des Hinterbliebenen
  • persönliche Steueridentifikationsnummer für steuerliche Zwecke
  • internationale Bankkontonummer: BIC und IBAN (siehe EC-Karte)
  • wenn Sozialleistungen gezahlt werden oder wurden: Anschrift des Sozialträgers, seit wann, oder in welchem Zeitraum die Leistungen gezahlt wurden
  • wie sind Sie für Nachfragen zu den oben genannten Zeiten telefonisch erreichbar.

Notwendige Unterlagen für die Erwerbsminderungsrente

  • Personaldokument (wie etwa Personalausweis, Reisepass, Geburtsurkunde oder Stammbuch)
  • Aktuelle Rentenauskunft mit Versicherungsverlauf
  • Anschrift Ihrer derzeitigen Krankenkasse und Ihre Versichertennummer
  • Ihre internationale Bankkontonummer: BIC und IBAN (siehe EC-Karte)
  • wenn Sie zur Zeit Sozialleistungen bekommen, oder welche erhalten haben: von welcher Stelle, seit wann, oder in welchem Zeitraum
  • Nachweise über Schulausbildung, Berufsausbildungen (auch wenn diese bereits im Versicherungsverlauf enthalten sind), oder Studiennachweise
  • Arztanschriften und Häufigkeit der Besuche (wenn vorhanden Arztberichte)
  • Krankenhausaufenthalte, Kuraufenthalte, bitte genaue Anschriften und Zeitpunkte
  • Krankheitsverlauf
  • Wie sind Sie für Nachfragen zu den oben genannten Zeiten telefonisch erreichbar

Formulare

Das Formular R 250 Entgeltbescheinigung/Entgeltvorausbescheinigung ist bei uns erhältlich. Sie können es auch durch einen Klick auf Formular R 250 öffnen, online ausfüllen und ausdrucken.

Gebühren

Sämtliche Leistungen werden kostenlos erbracht.

Informationen und Hinweise

Das Recht der gesetzlichen Rentenversicherung ist aufgrund der sich ständig wandelnden sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zahlreichen Änderungen unterworfen. Aus diesem Grund ist es von enormer Wichtigkeit, sich umfassend und kompetent über seine sozialen Rechte zu informieren.

Die Rentenauskünfte sind nicht nur für rentennahe Jahrgänge interessant, sondern sollten von allen genutzt werden, bei denen sich Änderungen im Vergleich zum »normalen« Erwerbsleben einstellen, wie z. B. Selbständigkeit, Arbeitslosigkeit, Krankheit (insb. Erwerbsminderung), Pflegetätigkeit oder auch Auslandsaufenthalte.

Rentenrechtliche Lücken im Versicherungsverlauf sind in manchen Fällen für die Vergangenheit nicht mehr zu schließen, so dass es zu unerwünschten Folgen kommen kann, die bei rechtzeitiger Information zum aktuellen Rechtsstand vermeidbar gewesen wären.

Weitere Links zu diesem Thema:

zum Anfang