Kirchenaustritte

Antragstellung

Die Austrittserklärung muss persönlich vor dem Standesbeamten erklärt werden.

Notwendige Unterlagen

  • Gültiger amtlicher Personalausweis

Gebühren

Die Gebühren betragen für die Aufnahme einer Austrittserklärung mit Austrittsbescheinigung 20,00 Euro.

Informationen und Hinweise

Der Kirchenaustritt wird wirksam, sobald der Austritt vor dem zuständigen Standesbeamten erklärt wurde.

Die Kirchensteuerpflicht endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Austrittserklärung wirksam geworden ist (Artikel 6 Absatz 3 Kirchensteuergesetz).

Auf der Lohnsteuerkarte ist die Religion eingetragen. Damit der Arbeitgeber umgehend erfährt, dass die Kirchensteuer nicht mehr abgeführt werden muss, kann die Religionszugehörigkeit auf der Steuerkarte gestrichen werden.

Für diese Änderung ist das Bürgerbüro zuständig. Wenden Sie sich bitte mit der Abschrift der Kirchenaustrittserklärung, der Lohnsteuerkarte des laufenden Jahres und Ihrem Ausweis an das Bürgerbüro.

Falls Sie selbständig sind, teilen Sie bitte den Austritt aus der Kirche Ihrem Steuerberater mit, bzw. fügen Sie Ihrer nächsten Steuererklärung die Abschrift der Kirchenaustrittserklärung bei.

zum Anfang